Willkommen an der AES Laatzen

Anmeldung für die Mensa:

Hier gehts zur Anmeldung. Registrieren Sie sich dort mit dem Code 2E2RMBXB.


Schule in Corona-Zeiten 2020/2021:

An der Schule ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für alle Personen vorgeschrieben. Darüber hinaus versucht man möglichst 1,5 Meter Abstand zu wahren.

Aufgehoben ist dies nur

  • in den Unterrichtsräumen einschließlich Sporthallen, soweit man sich nur in seinem Jahrgang befindet.
  • am Essplatz im eigenen Jahrgang in der Mensa.

Alle weiteren Regelungen finden Sie über diesen Link.


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Albert-Einstein-Schule Laatzen. Die Albert-Einstein-Schule ist eine Kooperative Gesamtschule in der Region Hannover. Als Kooperative Gesamtschule verstehen wir uns als ein Ort des Lernens, an dem Schülerinnen und Schüler auf allen drei Schulzweigen unter einem Dach zu dem für sie individuell bestmöglichen Schulabschluss geführt werden. Dabei ermöglichen wir den mehr als 1600 Schülerinnen und Schülern unserer Schule bereits in der Sekundarstufe I die gezielte Profilierung im künstlerischen, sprachlichen, natur- und gesellschaftswissenschaftlichen oder sportlichen Bereich und können so die individuellen Ansprüche unserer Schülerinnen und Schüler optimal fördern.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrkräfte und Mitwirkende,

eine Person unserer Schulgemeinschaft ist positiv auf Covid-19 getestet. Alles Gute und gute Besserung.
Der Schüler aus der E-Phase hat uns heute (am 19.11.20) umgehend informiert und ist für zehn Tage zu Hause.

Der Schüler war zuletzt am Montag in der Schule in zwei Doppelstunden. In beiden Lerngruppen wurden alle Regeln eingehalten: Alle saßen mit Abstand, es wurde alle 20 Minuten gelüftet, es wurden von allen freiwillig (Szenario B!) Mund-Nasen-Bedeckungen in der Gruppenarbeit getragen, was ausgesprochen lobenswert ist. Somit rechnen wir fest damit, dass das Gesundheitsamt keine Quarantänemaßnahmen ergreifen muss.

Wir werden also ab Montag (23.11.20) zu Szenario A zurückkehren, mit den vollständigen Lerngruppen.

Dem Betroffenen alles Gute!

Seien Sie und Ihr herzlich gegrüßt
Christian Augustin (Schulleiter)

In den Fluren unserer Schule ist zur Zeit eine spannende Ausstellung mit großformatigen Fotografien zu sehen, die zu einer intensiven Beschäftigung mit den Themen “Alltagsrassismus” und “Alltagsgewalt” einlädt. In den nächsten Monaten wird diese Ausstellung von allen Klassen der Sekundarstufe I mit ihren Werte & Normen-, bzw. Religions-Lehrkräften besucht werden. Eine digitalisierte Aufbereitung zur Betrachtung auf unserer Homepage ist auch geplant.

Bereits am Montag, den 16.11.20 wurde unsere Ausstellung unter dem Titel "Tatorte - Auf den Spuren des Alltagsrassimus /der Alltagsgewalt" eröffnet. Der Fotokünstler Uwe Stelter begleitete das gesamte Projekt, das hinter der Ausstellung „Tatorte“ steht. Mithilfe von Mitteln des BundesprogrammsDemokratie leben!“ und des Förderkreises der Albert-Einstein-Schule konnte das Projekt realisiert werden.

Die Ausstellung ist aus zwei verschiedenen Projekten entstanden: in einer vorausgehenden mehrwöchigen Projektphase recherchierte der Profilkurs Journalismus rassistisch motivierte Übergriffe in Bus oder Bahn, auf Spiel- oder Sportplätzen, auf Straßen und Plätzen im Stadtgebiet Laatzens. Der Profilkurs Kunst besuchte dann die zuvor recherchierten Orte im Rahmen eines Foto-Spaziergangs. Hierüber berichteten Anfang Oktober bereits die HAZ und die NP ausführlich. In unserer Fotoausstellung sind die Ergebnisse der beiden unterschiedlichen Projekte nun eindrucksvoll fotografisch zusammengeführt.

Alltagsrassismus und Alltagsgewalt sind immense Problem für viele unserer Schulgemeinschaft und unserer Mitmenschen. Wir hoffen, dass die Ausstellung zu einer intensiven Auseinandersetzung damit, dadurch zu einem größeren Bewusstsein und schließlich zu einem Rückgang dieser Probleme führt. Die Albert-Einstein-Schule ist eine "Schule ohne Rassismus” und eine “Schule mit Courage". Zwischen den Menschen unserer Schulgemeinschaft ist kein Platz für Rassismus und jeder mutige Schritt dafür ist lobenswert. Trotz der aktuell durch die Pandemie erschwerten Bedingungen für Projekte dieser Art, sind wir zuversichtlich, weitere Beiträge im Verlauf des Schuljahres zu bringen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei Frau Bonifazi und Frau Schlimme, den Leiterinnen der Profilkurse. Für tatkräftige finanzielle Unterstützung gilt ein ganz besonderer Dank unserem Förderkreis der AES und dem Bundesprogramm Demokratie leben!

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

unser Kultusminister Herr Tonne hat uns erneut mehrere Briefe geschrieben, die ich gern weiterleite.

Seite 2 von 53

LogoBerufswahl
JetLogo
Europaschule-Logo
BiSS-logo-rgb-farbe
logo-sportfreundliche-schule
logo-schule-ohne-rassismus
logo-mint-schule
logo-jugend-forscht
logo-e-twinning
logo-berufsorientierte-schule

 

Adresse

Albert Einstein Schule Laatzen
Kooperative Gesamtschule
Wülferoder Str. 46
30880 Laatzen

Sekretariat Sek 1

Tel: 0511. 98 29 30
Fax: 0511. 98 29 332
E-Mail: verwaltung@kgslaatzen.eu

Werktags 7:45-12:30 Uhr
und 13:00-15:00 Uhr
(freitags bis 14 Uhr)
telefonisch erreichbar.

Sekretariat Sek 2

Tel: 0511. 98 29 347 
Fax: 0511. 98 29 332
E-Mail: verwaltung@kgslaatzen.eu 

Werktags 7:45-12:30 Uhr
und 13:00-15:00 Uhr
(freitags bis 14 Uhr)
telefonisch erreichbar.

Hausmeister

Tel: 0511. 98 29 312 
Fax: 0511. 98 29 332
E-Mail: hausmeister@kgslaatzen.eu